09. 03. 2020

Nach 16 Niederlagen in Folge endlich wieder was Zählbares

Nach zwei Spielen und einer langen Karnevalspause melden auch wir uns wieder zurück. Noch vor Karneval mussten wir nochmal auswärts bei Westfalia Hombruch antreten. Zu diesem Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Mit dünnem Kader und einigen angeschlagenen Spielern mussten wir anreisen und kamen zu keinem Zeitpunkt der Partie dafür in Frage Punkte aus dem Dortmunder Stadtteil mitzunehmen. Am Ende hieß es 26:36(10:15). Spiel abgehakt! 

In der darauffolgenden Pause konnten wir aber alle nochmal unsere Akkus aufladen und angeschlagene Spieler ihre Verletzungen auskurieren um dann beim nächsten Heimspiel aufjedenfall dabei sein zu können. Der Gegner am vergangenen Samstag hieß dann Ahlener SG II. 

Es war mit Sicherheit nicht unser bestes Spiel, und auch allgemein nicht das schönste Verbandsligaspiel. Gerade und auch deshalb wog am Samstag der Ausfall von Lars Bohne, dem einzigen Linkshänder, besonders schwer. Nichtsdestotrotz konnten wir das beste aus dieser Situation machen und mit unseren Mitteln, einer soliden Deckungsleistung und geordnetem Spiel im Angriff, endlich wieder punkten. Am Ende einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der wir meist führten, uns aber nicht absetzen konnten, stand es 10:9 aus unserer Sicht. Und auch nach der Pause war es zunächst ein ausgeglichenes Spiel bis zur 45.Minute(18:18). Danach allerdings legten die Gäste aus Ahlen einen Zwischenspurt hin und konnten die Führung übernehmen sowie immerwieder ein oder zwei Tore vorlegen(19:21,50.). Es folgte jetzt aber eine Abwehrumstellung von unserer Seite, durch die wir wieder zurück ins Spiel fanden und fünf Minuten später sogar wieder in Führung gehen konnten(23:22,55.). Es folgte noch ein weiterer Führungswechsel drei Minuten später, welchen wir aber wieder zum 24:24 ausgleichen konnten. Noch einen letzten Angriff der Ahlener konnten wir abwehren und uns somit endlich nochmal für eine kämpferische Leistung mit zumindest einem Punkt belohnen!