09. 12. 2019

Zu viele Unkonzentriertheiten in der Schlussphase verhindern erste Auswärtspunkte!

Mit großen personellen Sorgen, genau sieben Feldspielern und nicht dem allergrößten Selbstvertrauen mussten wir vergangenen Samstag nach Recklinghausen fahren. Und trotzdem gelang uns für diese Voraussetzungen ein sehr gutes und vorallem auf kämpferischer Ebene starkes Spiel. Dennoch warten wir auch nach diesem Spiel weiter auf die ersten Auswärtspunkte, denn auch am Samstag mussten wir uns leider mit 26:29 der PSV Recklinghausen geschlagen geben.

Der Start ins Spiel gelang uns wie schon so oft in dieser Saison gut und wir konnten vorallem in der Anfangsphase die technischen Fehler der PSV gut nutzen und uns auch durch solide Abwehrarbeit und einige gute Lösungen im Angriff von 3:2(6.Minute) über 7:5(11.) auf 12:9(21.) absetzen. Doch auch zwei verworfene Siebenmeter standen in der ersten Halbzeit zu Buche, sodass es nur mit einem 14:13 aus unserer Sicht in die Kabinen ging. 

Nach der Halbzeit konnten wir das Spiel weiter offen halten und zunächst keine der beiden Mannschaft sich mit mehr als zwei Toren absetzen, immer blieb es eng und umkämpft. Auch als es 21:24(49.) für Recklinghausen stand gelang uns mit zwei Toren wieder die richtige Antwort(23:24,51.). Doch jetzt folgten einige strittige Schiedsrichterentscheidungen und unnötige Fehler, sicherlich auch bedingt durch die fehlenden Wechselspieler auf der Bank. Alle Spieler mussten sowohl in Abwehr als auch Angriff fast über 60 Minuten durchspielen. In der weiteren Folge konnten die Recklinghäuser wieder auf einen 2-Tore Vorsprung erhöhen und den auch bis zum Ende halten. Ein Tor in der letzten Minute zum 26:29 besiegelte dann auch den Endstand und die nächste Niederlage für uns. 

Trotzdem haben wir auch in diesem Spiel wieder einen weiteren Schritt nach vorne gemacht, denn wir haben die fehlenden Spieler im Kader mit großem Kampf gut kompensieren können, wurden aber am Ende leider nicht dafür belohnt. Wir geben aber weiter nicht auf und versuchen auch in den restlichen beiden Partien in diesem Jahr das beste aus unseren aktuellen Möglichenkeiten und Bedingungen zu machen! 

Eure 1.Herrenmannschaft des RSVE Siegen